Herzensdialoge präsentiert

#FragMiriam

Der Blog über Kinderwunsch, Sexualität und Partnerschaft

5 Fehler beim Kinderwunsch - Abklärung bei der Frau

5 Fehler beim Kinderwunsch - Abklärung bei der Frau

Es gibt viele Ursachen, warum es mit einem Kinderwunsch nicht auf Anhieb klappt. Wichtig ist, dass Du informiert bist, welche Untersuchungen, wann stattfinden sollten. So könnt Ihr direkt gewisse Ursachen ausschließen, oder eventuelle Probleme behandeln lassen. Oft machen Paare den Fehler, dass sie mögliche Ursachen zu spät abklären lassen. 

Mögliche Ursachen bei der Frau

Es gibt eine Reihe von Dingen, die Deinen Kinderwunsch beeinflussen können, welche das zum Beispiel bei der Frau sein können, möchte ich Dir hier näher erklären. 

Das Besondere bei Endometriose ist, dass die Stärke der Beschwerden nicht mit dem Schweregrad der Erkrankung verbunden ist.

Endometriose

Bei einer Endometriose siedelt sich die Gebärmutterschleimhaut an anderen Stellen im Bauchraum an und kann dort, zyklusbedingt, Schmerzen verursachen. Es ist noch nicht geklärt, warum eine Frau Endometriose bekommt. Aber eine Diagnose kann bis zu 10 bis 15 Jahren dauern. 

Es gibt eine Reihe an Symptomen, die auf Endometriose hinweisen können:

  • zyklusabhängige Schmerzen, oder Schmerzen während der Periode
  • Schmerzen beim Stuhlgang, Urinieren oder beim Geschlechtsverkehr
  • Beeinträchtigung der Fruchtbarkeit

Das Besondere bei Endometriose ist, dass die Stärke der Beschwerden nicht mit dem Schweregrad der Erkrankung verbunden ist. Im Augenblick lässt sich Endometriose nicht vollständig heilen. Es gibt aber Therapien, mit denen Frauen ganz gut mit der Erkrankung leben können. 




Blutgerinnung

Auch hormonelle Veränderungen können eine Ursache für einen unerfüllten Kinderwunsch sein. Hinweise für eine solche Veränderungen sind zum Beispiel ein verlängerter oder verkürzter Zyklus, oder das Ausbleiben der Menstruation. Oft tritt zum Beispiel eine Gelbkörperschwäche auf, bei der kein Gelbkörperhormon gebildet wird. Durch eine Hormontherapie können die Hormone normalisiert werden. So kann eine Schwangerschaft möglich gemacht werden. 

Myome

Myome sind Wucherungen, gutartige Tumore in der Muskelschicht der Gebärmutter. Ungefähr die Hälfte aller Frauen sind trotz der Myome beschwerdefrei. Die andere Hälfte hat starke, langanhaltende und schmerzhafte Menstruationsblutungen oder Zwischenblutungen. Sie können aber zum Beispiel auch unspezifische Schmerzen im Unterbauch, Beschwerden beim Geschlechtsverkehr oder häufigen Harndrang haben. Wie Myome behandelt werden, hängt von der Art der Symptome, der Größe und Lage des Myoms und der Familienplanung der Frau ab. 

Tubenverschluss

Ein Tubenverschluss ist eine Verklebung der Eileiter, die durch eine aufsteigende Infektion in der Vagina, oder der Eileiter oder Eierstöcke verursacht wird. 

Die Diagnose des PCO- Syndrom ist sehr langwierig und erfordert einige Untersuchungen, da die Symptome auch auf andere Krankheiten hinweisen können.

PCO – Syndrom

Das PCO- Syndrom ist eine Störung der Hormone. Dabei werden zu viele männliche Hormone überproduziert. Welche Ursachen das PCO- Syndrom hat, ist heute nicht ganz geklärt. Man vermutet, dass es aus der Vermischung von genetischen Faktoren und Umwelteinflüssen (wie z.B.: Übergewicht) entsteht. Die häufigsten Symptome können Zyklusstörungen, starke Menstruationsbeschwerden, Schlafstörungen, eingeschränkte Fruchtbarkeit, Insulinresistenz und Gewichtsprobleme sein. Außerdem sind auch Androgenisierungserscheinungen (“Vermännlichung”) möglich. Das sind zum Beispiel fettige Haut, Akne oder verstärkte Körperbehaarung. Bei einem PCO- Syndrom kann ein Ovulationstest positiv ausfallen und kein Progesteron gebildet werden. Das heißt, dass es keinen Eisprung gibt. 

Die Diagnose des PCO- Syndrom ist sehr langwierig und erfordert einige Untersuchungen, da die Symptome auch auf andere Krankheiten hinweisen können. Die Behandlung des PCO-Syndrom umfasst unter anderem eine Änderung des Lebensstils mit ausreichender Bewegung und ausgewogener Ernährung. Wenn ein Kinderwunsch besteht kommt vor allem auch eine hormonelle Stimulation der Follikelreifung hinzu.

Fehlbildungen

Fehlbildungen der Gebärmutter sind nicht selten. Fast immer ist eine nicht komplette Verschmelzung der Müllerschen Gänge und/ oder ein unvollständiges Verschwinden des Septum die Ursache. Gebärmutterfehlbildungen können häufig zu Unfruchtbarkeit, sowie Fehl- und Frühgeburten führen. Um eine Fehlbildung der Gebärmutter zu diagnostizieren macht der Arzt oder die Ärztin eine vaginale Ultraschalluntersuchung, eine Gebärmutter- und Bauchspiegelung. 

Hormone

Auch hormonelle Veränderungen können eine Ursache für einen unerfüllten Kinderwunsch sein. Hinweise für eine solche Veränderungen sind zum Beispiel ein verlängerter oder verkürzter Zyklus, oder das Ausbleiben der Menstruation. Oft tritt zum Beispiel eine Gelbkörperschwäche auf, bei der kein Gelbkörperhormon gebildet wird. Durch eine Hormontherapie können die Hormone normalisiert werden. So kann eine Schwangerschaft möglich gemacht werden. 

Vorgehen bei der Abklärung 

Wenn seit mehr als 6 Monaten ein Kinderwunsch besteht, der nicht erfüllt wird, empfehle ich mit der Abklärung zu beginnen. Als erstes sollte ein gynäkologischer Ultraschall gemacht und der Hormonhaushalt bestimmt werden. 

Sollte es zu 2- 3 Fehlgeburten gekommen sein, empfehle ich dringend auch einen gynäkologischen Ultraschall, sowie eine Untersuchung der Blutgerinnung. 

Die Untersuchungen kannst Du bei Deiner Frauenärztin oder Deinem Frauenarzt machen. Du kannst dafür aber auch in eine Kinderwunschklinik gehen. Dort werden die Ergebnisse direkt ausgewertet und Ihr könnt ein eventuelles weiteres Vorgehen besprechen.

Zusammenfassung

Viele Frauen warten zu lange, bis sie sich untersuchen lassen. Natürlich kann dahinter die Angst stecken, dass “etwas nicht stimmt”. Aber, sich nicht untersuchen zu lassen, verändert diese Tatsache ja nicht. Es ist wichtig, dass Du mögliche Ursachen für einen unerfüllten Kinderwunsch zeitnah abklären lässt. Genaueres zu den einzelnen Ursachen, deren Abklärung und mögliche Therapie findest Du verständlich erklärt im Kinderwunschkurs. 

*Dieser Beitrag enthält Werbelinks (Affiliatelinks). Das bedeutet, dass ich eine kleine Provision bekomme, wenn du über diese Links kaufst. Für dich bleibt der Preis gleich und ich freue mich jedoch, wenn ich dadurch Unterstützung für meine Arbeit erhalte.

Melde Dich hier fürs kostenlose Webinar am 21.11. um 10:30 an.

Du kannst an dem Tag nicht, kein Problem es gibt eine Aufzeichnung.

Bitte trag deine Daten ins Feld und Du erhältst eine E-Mail mit dem Webinar Link ❤️

Hier zum kostenlosen 14-seitigen Kinderwunschguide ❤️

Bitte trag deine Daten ins Feld ein und ich schicke dir in einer E-Mail den Downloadlink.