Herzensdialoge präsentiert

#FragMiriam

Der Blog über Kinderwunsch, Sexualität und Partnerschaft

5 Fehler beim Kinderwunsch - Ernährung

5 Fehler beim Kinderwunsch - Ernährung

Schon während der Kinderwunschzeit ist es wichtig, dass Du Dich um die richtige Ernährung kümmerst. Es gibt sogenannte Mikronährstoffe, die nicht nur während der Schwangerschaft und der Stillzeit wichtig sind, sondern schon, wenn Du den Wunsch nach einem Kind hast und mit der Planung beginnst. Es ist teilweise schwer, den kompletten Bedarf durch die Nahrung zu decken. Spreche deshalb mit Deinem Arzt oder Deiner Ärztin darüber, wie du sie optimal supplementieren kannst. Wichtig ist, vorher einmal nachzuschauen, welche Nährstoffe Dir fehlen. 

Ich möchte Dir hier die wichtigsten Mikronährstoffe vorstellen:

Vitamin B12

Vitamin B12 ist nur in tierischen Lebensmitteln enthalten. Das heißt, dass es für Vegetarierinnen und Veganerinnen unmöglich ist, ihren B12 Haushalt ohne Nahrungsergänzungsmittel auszugleichen. 

Doch warum ist Vitamin B12 so wichtig?  Es hilft uns bei der Entwicklung und beim Schutz der Nervenverbindungen im Gehirn, bei der Bildung von roten Blutkörperchen und der Zellteilung. Vitamin B12 beugt einer Blutarmut von Mutter und Kind vor. 

Eisen

Eisen ist besonders wichtig für die Blutbildung und das Immunsystem. Wenn Du schwanger werden möchtest, macht es Sinn, den Eisenspiegel im Blut schon vorher untersuchen zu lassen. Falls Du schon vor einer Schwangerschaft einen EIsenmangel hast, solltest Du Deinen Eisengehalt optimieren. Das kann durch Nahrung oder Nahrungsergänzung passieren. Sobald Du schwanger bist, verdoppelt sich Dein Bedarf an Eisen. Dieser ist dann nur schwer durch die Nahrung zu erfüllen. 

Jod

Jod ist sehr wichtig für den Stoffwechsel und den Hormonhaushalt. In einer Schwangerschaft braucht der Körper Jod für das Wachstum und die Entwicklung von Gehirn und Knochen des Kindes. Ein Jodmangel kann außerdem zu Schilddrüsenunterfunktion bei Mutter und Kind führen. Es macht deshalb Sinn, untersuchen zu lassen, ob ein Jodmangel besteht.

Folsäure

Ausreichend Folsäure ist bei einem Kinderwunsch und in der Schwangerschaft enorm wichtig. Ein Mangel an Folsäure kann dazu führen, dass eine Frau schlechter schwanger wird. Folsäure ist außerdem wichtig für den Aufbau des Nervensystems, des Herzen und den Zellaufbau. Wenn eine Schwangere einen Folsäuremangel hat, kann das zu einem Neuralrohrdefekt führen. Das ist ein offener Rücken des Neugeborenen.

Calcium

Calcium ist sehr wichtig für die Knochen. Wenn Dein Körper nicht genug Calcium bekommt, nimmt er sich, was er brauch aus den Reserven des Körpers, also den Knochen. Das kann zu Knochenabbau führen. Bei einem Kinderwunsch ist Calcium auch besonders wichtig. Bei einem Calciummangel stellt der Körper seine Fortpflanzungsfähigkeit runter. 

Zusammenfassung

Oft wird unterschätzt, wie sehr der Vitamin- und Mineralhaushalt die Chance auf eine Schwnagerschaft beeinflusst. Es ist deshalb ratsam, schon zu Beginn der Kinderwunschzeit einen Blutcheck machen zu lassen. So kannst Du ganz einfach erkennen, an welchen Mikronährstoffen es Dir mangelt. Je nachdem wie hoch der Mangel ist, kannst Du dies durch eine ausgewogene Ernährung oder Nahrungsergänzungsmittel ausgleichen. 

*Dieser Beitrag enthält Werbelinks (Affiliatelinks). Das bedeutet, dass ich eine kleine Provision bekomme, wenn du über diese Links kaufst. Für dich bleibt der Preis gleich und ich freue mich jedoch, wenn ich dadurch Unterstützung für meine Arbeit erhalte.

Melde Dich hier fürs kostenlose Webinar am 21.11. um 10:30 an.

Du kannst an dem Tag nicht, kein Problem es gibt eine Aufzeichnung.

Bitte trag deine Daten ins Feld und Du erhältst eine E-Mail mit dem Webinar Link ❤️

Hier zum kostenlosen 14-seitigen Kinderwunschguide ❤️

Bitte trag deine Daten ins Feld ein und ich schicke dir in einer E-Mail den Downloadlink.