Herzensdialoge präsentiert

#FragMiriam

Der Blog über Kinderwunsch, Sexualität und Partnerschaft

Filmempfehlung zum Thema Kinderwunsch: Private Life

Private Life (2018)

Zusammenfassung

Rachel und Richard (beide um die 40 Jahre) wünschen sich nichts sehnlicher, als eine Familie zu gründen. Dabei lassen sie von Fruchtbarkeitsbehandlungen bis Adoption nichts unversucht. Nachdem sie einen Rückschlag nach dem anderen einstecken müssen, gerät ihre Ehe ins Wanken. Als die 25-jährige Tochter von Richards Schwägerin in New York auftaucht, schöpfen sie neue Hoffnung. Rachel und Richard wollen die Studentin um eine Eizellspende bitten und lösen damit ein Drama in der Großfamilie aus…

Mein Fazit

Ein authentischer Film mit traurigen und doch teilweise lustigen Momenten. Es wird mit vielen Klischees gespielt und trotzdem wird dieses schwere Thema mit einer Leichtigkeit erzählt. Der Zuschauer wird auf die emotionale Achterbahn der Gefühle mitgenommen, welche Kinderwunschpaaren oft erleben.

 

“Emotionale Inkontinenz” ist mein Lieblingszitat aus dem Film. Hiermit wird der Zustand während der hormonellen Stimulation beschrieben. Zutreffender hätte ich es nicht formulieren können.

 

Das Thema Eizellspende wird im Film thematisiert, da die Nichte um eine Spende gebeten wird. Man kann sich vorstellen, dass nicht alle in der Familie davon begeistert sind. 

 

“Schau, jeden Monat wenn ich meine Periode habe, spüle ich eine Eizelle die Toilette runter. Warum nicht einige an Richard und Rachel geben? Was könnte es bedeutenderes geben als, dass ich zwei Menschen, die ich liebe und die sich nichts sehnlicher wünschen als eine Familie zu gründen, das Geschenk des Lebens gebe.” Kayli, die Nichte 

“Emotionale Inkontinenz” ist mein Lieblingszitat aus dem Film. Hiermit wird der Zustand während der hormonellen Stimulation beschrieben. Zutreffender hätte ich es nicht formulieren können.

Aus medizinischer Sicht:

Ich habe es noch nicht erlebt, dass eine Insemination bei einer Azoospermie (keine Spermien nachweisbar) gemacht worden ist. Dies hat mich im Film sehr gewundert. 

Es kann immer mal auftreten, dass keine Spermien nachweisbar sind, auf Grund von Infekten oder Stress beim Mann. Aber dies sollte vorher abgeklärt werden. In dem Film wird gleich eine TESE gemacht um keine Zeit zu verlieren. Natürlich kann man hier eine TESE (Biopsie des Hodens zur Gewinnung von Spermien) gemacht werden, aber es sollten mindestens 2 Spermiogramme vorliegen bevor man die Diagnose stellt und ggf. eine genetische Abklärung erfolgen.

Mehr Informationen zur Spermienqualität und Befruchtung findest du in meinen kostenlosen Kinderwunschguide.

Die Darstellung der Klinikbesuche wurde nicht sehr würdevoll für die Patientin dargestellt. In der Praxis bemühen wir Ärzte uns, das Paar in einer wertschätzenden Kommunikation auf Augenhöhe zu beraten und zu unterstützen.

Den Film kannst du dir zum Beispiel auf Netflix anschauen. 

 

Aktuelles

Hier zum kostenlosen 14-seitigen Kinderwunschguide ❤️

Bitte trag deine Daten ins Feld ein und ich schicke dir in einer E-Mail den Downloadlink.